Literaturen stöckelt


Zum ersten Mal in meinem Bloggerdasein ist es passiert. Unverhofft fliegt mir ein ,Stöckchen‘ entgegen, von dem ich mich immernoch frage, wie es zu seinem Namen kam. Während mir also Petra von Philea’s Blog die hölzerne Einladung zum Apportieren zuwirft, – entscheide ich mal, das mitzumachen. In Form von Fragen. Die dann auch gar nicht mehr so hölzern daherkommen.

DSCN6316Welches Buch liest du momentan?

Tatsächlich lese ich mehrere Bücher gleichzeitig. Mein Langzeitprojekt sind Christopher Clarks ,Die Schlafwandler‚. Leider komme ich dazu im Augenblick so gut wie gar nicht, weil es eben doch viel Zeit und viel Konzentration beansprucht. Ich lese Alice Munros ,Die Liebe einer Frau‚, weil ich Anfang Februar zum ersten Mal einen Literaturkreis besuche und dort dieses Buch gelesen wird. Traf sich gut, wo ich mir Alice Munro doch schon länger mal ansehen wollte. Anouk Markovits ,Ich bin verboten‚ liegt noch für die booknerds auf meinem Tisch, die Geschichte einer Frau und ihr Aufwachsen in einer traditionellen und streng jüdisch orthodoxen Familie. Außerdem war ich unlängst in der Bibliothek (warum auch immer ich sowas mache) und habe Joe Saccos Reportagen mitgenommen.

Warum liest du das Buch? Was magst du daran?

Christopher Clark und Joe Sacco lese ich wegen meines ganz grundsätzlichen Interesses an Geschichte und Politik. Wie wir alle versuche ich gelegentlich eben auch, die Welt um mich herum zu verstehen und Zusammenhänge zu begreifen, sich einen Eindruck davon zu verschaffen, wie es zu anderer Zeit oder an anderen Orten der Welt zuging, kann ein guter Anfang sein. Munro lese ich aus Interesse an ihrem Werk und – siehe oben – für den Literaturkreis. Anouk Markovits, weil ich, zugegeben, wenig über strenggläubige Juden weiß und hoffe, mir einen Eindruck vom Leben unter diesem Umständen zu verschaffen.

Wurde dir als Kind vorgelesen? Kannst du dich an eine der Geschichten erinnern?

Ich vermute, dass mir vorgelesen wurde. Mein Gedächtnis ist eine ganz eigene Angelegenheit, deren Schilderung für sich schon ein Buch füllen könnte. Ich weiß aber, dass ich als Kind bereits ein Buch auswendig vortragen konnte, ohne des Lesens mächtig gewesen zu sein. Das war für Fremde immer höchst beeindruckend, fast eine Zirkusnummer. Es war ,Die Schöne und das Ungeheuer‚.

Gibt es einen Protagonisten oder eine Protagonistin, in den /die du mal regelrecht verliebt warst?

Nein. Ich breche da wahrscheinlich auch mit allen bibliophil-romantischen Vorstellungen und Klischees, aber tatsächlich hat’s mich bisher nie so getroffen. Es gibt reale Menschen, für die ich schwärme, aber fiktive? Bedaure!

In welchem Buch würdest du gern leben wollen?

Ich glaube, nur in einem einzigen Buch zu leben, wäre auch nicht spektakulärer als in der Realität zu leben. Irgendwann wäre ja alles wieder genauso gewöhnlich und profan wie jetzt. Der Reiz des Lesens besteht ja gerade darin, die Realitäten immer wieder zu wechseln. Dementsprechend – wohl in keinem. Wenn ich aber müsste, würde ich in die Baker Street 221b einziehen. Als Sherlock-Holmes-Fan muss das so sein.

Ein Lieblingssatz aus einem Buch?

Einen konkreten Satz habe ich gerade nicht, aber wenn der graue Herr in ,Momo‚ Herrn Fusi seine Lebenszeitverschwendung vorrechnet, läufts mir jedes Mal wieder kalt den Rücken runter.

Da ich ja jetzt auch andere Menschen mit Stöcken bewerfen muss, mh. Bewerfe ich mal deep read und imBuchsitzen. (das ist kein Gewaltakt!)

Advertisements

12 Gedanken zu “Literaturen stöckelt

  1. Kennst du Jasper Ffordes Buch „The Eyre Affair“ (Der Fall Jane Eyre)? Bei deiner Antwort zur Frage in welchem Buch du am liebsten Leben würdest, ist mir das Buch spontan eingefallen. Dort könntest du quasi in allen Büchern leben 😉 Mir hat es beim lesen sehr viel Spaß gemacht.

  2. Pingback: (Die Sonntagsleserin) KW #05 – Januar/Februar 2014 | Bücherphilosophin.

  3. Ohjemine, habe überhaupt nicht mitgekriegt, dass ich mit einem Blockstöckchen beworfen wurde und das erst just in diesem Moment hier gelesen 😳 Sorry, jetzt habe ich mal wieder bewiesen, dass Mädchen nicht fangen können…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s