Über mich

haareab12

Zum Wesentlichen (und damit Uninteressanten): 24 Jahre alt, ausgebildete Buchhändlerin

Zum Anderen: Literaturen existiert bereits 2011. Meine große Leidenschaft für die Kleinkunst und das Kabarett trieben mich 2013 zu Ein Achtel Lorbeerblatt, wo ich regelmäßig Rezensionen zu Liedermacherkunst und gelegentlich besuchten Konzerten schreibe. Lasse ich mich nicht hier über Bücher aus, tue ich das bei den booknerds oder We read Indie.

Ich bin rettungslos nostalgisch und für den Zeitgeist völlig unbrauchbar. Ich höre überwiegend alte Musik, so kann man mich mit den Beatles, Johnny Cash oder Bob Dylan hinter jedem Ofen hervorlocken, – und auch filmisch bewege ich mich irgendwie ungern in der Gegenwart. Hitchcockfilme, Screwballkomödien, alles von Cary Grant über Audrey Hepburn, von Doris Day über Rock Hudson und von James Stewart über Gregory Peck ..dort ist mein Zuhause.

Literarisch allerdings bin ich in nahezu allen Zeiten zuhause. Was für’n Glück.

In den letzten Jahren wurde ich hier und dort mal ausgefragt. Zum Blog, zu mir, zur bloggenden Tätigkeit im Allgemeinen. (Gesine von Prittwitz, Arvelle Magazin, 100-beste-bestseller-Bücher, BuchMarkt, IronBuchblogger) Wer jetzt noch eine ganz andere Frage hat, die er dort nicht beantwortet findet, schreibt mir einfach eine E-Mail an literatourismus@gmx.de (das gilt natürlich auch für alle anderen Anfragen, die nicht im Zusammenhang mit einem Interview stehen)

Im Mai 2013 habe ich die Aktion Die Kleinsten werden die Größten sein ins Leben gerufen, eine Initiative zur Unterstützung kleiner und inhabergeführter Buchhandlungen. Aus einem Vorstellungstext und Bildern, die Buchhändler (oder gern auch Kunden!) mir schicken, mache ich einen Artikel, der Einblick in den jeweiligen Laden gewährt. Mein Traum ist sowas wie ein literarischer Reiseführer, – man wird ja mal hin und wieder träumen dürfen. Müssen!

Bei Fragen und Anregungen benutzt ihr entweder die obenstehende Mailadresse oder das Kontaktformular.

16 Gedanken zu “Über mich

  1. Liebe Sophie,

    ich finde die Seite sehr gelungen und keineswegs eine unter vielen. Du wählst sehr ausgefallene Literatur aus und bist ausgesprochen vielfältig.

    LG Sternenträne

  2. „… bedeutend zu feige für ein Literaturwissenschaftsstudium…“ Das interessiert mich jetzt mal, als eine, die ein 7-Jähriges Literaturstudium hinter sich hat und es auch erfolgreich abgeschlossen hat, obwohl ich zwischendurch meine Krise mit dem Studium hatte … Denn – was zur Hölle mache ich danach? Es hat ein Weilchen gedauert, aber jetzt bin ich in der Berufswelt angekommen, wo ich hinwollte… Diese Fragen, waren das auch Überlegungen von dir? Wenn dir das hier zu privat ist, können wir uns gern per Mail darüber austauschen. Du findest unsere Mailadresse ja auf unserem Blog =)

    • Katja, beinahe hätte ich die Beantwortung deiner Frage vergessen! Peinlich. Ähm, in meinem Falle war es gar nicht so sehr die Zukunftsangst oder das Gefühl, nicht zu wissen, was danach kommt. Das hätte vielleicht noch eingesetzt, wenn ich überhaupt mit dem Studieren begonnen hätte. Es war eher das Gefühl, mir das nicht zuzutrauen. Dem Stress nicht standzuhalten, aus vielerlei Gründen, die für so eine Kommentarbox tatsächlich zu persönlich sind. Im Moment liebäugle ich ja mit einem Fernstudium, wenn ich die Ausbildung beendet habe. Die mich ja noch bis Mai 2014 in Beschäftigung hält.

  3. Ich finde deinen Schreibstil (um mal das schreckliche Wort „Schreibe“ zu vermeiden) ziemlich locker zu lesen und unterhaltsam. Also nicht das Licht so unter den Scheffel stellen. 😉 Ich habe deine Seite auf Facebook geliked, weil ich einen Überblick über die aktuellen deutschen Neuerscheinungen wiederum selbst bitter nötig habe ^^ und die Texte mochte. Mein Germanistikstudium liegt in den letzten Zügen, Literaturwissenschaften waren begleitend immer dabei, ich kann dir nur sagen, wenn es sich irgendwie/irgendwann einrichten lässt, verfolge deine Studienpläne weiter. Mir hat das Fach super viel Spaß gemacht, ich würde mich immer wieder dafür entscheiden. 🙂

  4. Pingback: Blog-Serie: Interview mit "Literaturen" | Arvelle Magazin

  5. Sehr schöne Seite!
    Und obwohl ich ein sehr mäkelicher Leser bin, vor allem was die Auswahl anderer Leute angeht: Beide Daumen nach oben, auf deiner Klassiker-Liste sind nur Bücher, die ich auch gelesen habe, lesen will oder Autoren, die ebenfalls auf meiner Liste stehen.

    • Vielen lieben Dank für das Kompliment. (: Ich habe mich auch mal bei dir umgesehen – sehr ambitioniertes Projekt, … ich möchte gar nicht darüber nachdenken, wieviele Bücher bei mir ungelesen im Regal stehen. Wenn der Tag doch ein paar mehr Stunden hätte!

  6. Pingback: Intensives Surfen in vielen WordPress-Blogs | Blog vom Debras Verlag

  7. Ohne Literatur wäre das Leben gefühlskälter. Wenn ich solche Seiten wie diese hier entdecke, wird mir warm ums Herz. Danke!

  8. Pingback: Kennst du (…)? Vol. III | Zeilen & Spalten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s