Die Kleinsten werden die Größten sein


Buchturm

Wir lieben sie. Die kleinen, charmanten Buchläden, die zum Verweilen einladen. Wir lieben den Geruch und den Hauch Nostalgie, die bisweilen etwas kauzigen, aber kompetenten Buchhändler, die sie bewohnen. Die meisten von uns besuchen solche Buchhandlungen gern und regelmäßig wird von Branchenkennern ihr Untergang prophezeit. Sie hätten keine Chance gegen amazon, gegen große Unternehmen, der Zug sei abgefahren, es sei denn, sie schafften es noch, aufzuspringen. Ich habe mir nun Folgendes überlegt: Ich möchte eine Reihe mit dem Namen ,Die Kleinsten werden die Größten sein‚ ins Leben rufen. In loser Folge möchte ich kleine (inhabergeführte) Buchhandlungen aus ganz Deutschland (vielleicht auch Österreich & Schweiz?) vorstellen und ihnen damit eine Plattform geben. Ein bisschen inspiriert ist das von der Klappentexterin, die auf ihrer Seite auch die Adressen solcher Buchhandlungen sammelt. Ich möchte den Buchhandlungen einen Artikel widmen. Ich hätte gern Fotos, Geschichten und Anekdoten rund um die Kleinen. Dazu brauche ich aber natürlich eure Hilfe, ich kann ja nicht in ganz Deutschland gleichzeitig präsent sein. Logisch. Kennt ihr eine kleine Buchhandlung, in die ihr liebend gern geht? Arbeitet ihr gar in einer? Gehört euch eine? Dann schreibt mir eine E-Mail, macht Fotos, werdet kreativ und erzählt, was an dieser/eurer Buchhandlung so besonders ist. Bedingung ist nur: Sie darf keiner Kette angehören, klein, unabhängig und inhabergeführt muss sie sein. E-Mails gehen an

literatourismus@gmx.de

Das Teilen und Verbreiten dieser Aktion ist ausdrücklich erwünscht!

Die Kleinsten

Advertisements

37 Gedanken zu “Die Kleinsten werden die Größten sein

  1. Pingback: Die Kleinsten werden die Größten sein | privatkino

  2. Das ist ja eine gute Idee. Ich bin gespannt, welche Buchhandlungen sich dann hier ansammeln. Und ob es in meiner Umgebung noch eine gibt. Wuppertal hat, obwohl Universitätsstadt, keine wirklich schönen Buchhandlungen und mittlerweile machen sich die Großen so breit, dass sie kleinen, alteingesessenen Buchhändler wenn nicht verdrängen, dann einfach aufkaufen. Und wenn ich dann bei den großen Buchdiscountern erst einmal am Vampir-Tisch vorbei muss, um irgendwo auch mal das Eckchen mit den anspruchsvolleren Büchern zu finden, dann habe ich eigentlich schon keine Lust mehr.
    Viele Grüße, Claudia

    • Der Beitrag liest sich schon sehr schön. Wärst du denn auch bereit, noch das ein oder andere Foto zu machen? Ich hätte gern so einen Farbtupfer in den Texten. Und vielleicht erzählen, wie du auf die Buchhandlung gestoßen bist? Einfach reingelaufen oder war es auch eine Empfehlung?

  3. Also wenn ich darf, dann stelle ich gerne meine Lieblingsbuchhandlung vor, die ist dann halt in Österreich, aber wenn es kein Thema ist, dann sehr sehr gerne. Finde die Idee einfach super, weil wirklich, wir kennen alle diese kleinen Buchläden, die einen das Herz aufblühen lassen!

  4. Tolle Idee! Ich schaue mal, was ich dazu beisteuern kann. Leider bin ich vor einem Monat weggezogen und hab kein Foto von meiner dortigen tollen Bücherversorgungsstelle gemacht… aber ich mache mal das Beste daraus. 🙂
    Und es gibt noch eine andere Lieblingsbuchhandlung, bei der ich allerdings bislang nur zweimal war. Verdient aber auf jeden Fall einen Platz hier, weil sie wirklich fantastisch ist. Wenn ich in dieser Stadt wohnen würde, würde ich mit Sicherheit die Hälfte meiner freien Zeit dort verbringen.

  5. Pingback: Buchhandlung Heyn in Klagenfurt | Literaturen

  6. Pingback: Buchhandlung Almut Schmidt in Kiel | Literaturen

  7. Pingback: Immer auf die Kleinen | Literaturen

  8. Sehr gerne möchte ich hier eine kleine Buchhandlung erwähnen,schon das Schaufenstergucken macht mir Freude.Tolle Anregungen für die Kinder und Jugendliteratur sind zu sehen.Ich bin eine begeisterte Vorleseoma.
    Anton Reiser
    Kleine Beurhausstr.4
    44137 Dortmund

    • Amazon ist ja auch kein Buchhändler und denen ist es völlig egal, was sie verschicken. Nur sollten die Menschen mal begreifen, dass sie Bücher bei dem Amiladen um keinen Cent günstiger bekommen, da es ja die Preisbindung gibt. Und Beratung ist auch nicht zu erwarten.

      Mein Bruder mit seinem Buchhandel und Verlag (Maternus Buchhandel in Köln) nutzt zwar den Marketing-Place von Amazon und hat dort ständig um die 30.000 Titel im Angebot. Ein nicht unerheblicher Posten für seine Buchhandlung, da es sich um Bücher handelt, wo er die gesamten Restauflagen aufgekauft hat, oder die er selber verlegt. Für ihn eine Chance, auch als kleiner Buchhändler mit Ladengeschäft zu überleben! Und das Zusatzgeschäft über Amazon ist für ihn die Möglichkeit, in seinem Laden auch noch etliche Mitarbeiter zu beschäftigen und somit Jobs verfügbar zu machen.

  9. Pingback: Die Kleinsten sind immernoch die Größten! | Literaturen

  10. Pingback: Ein (Blog)Jahr 2013 endet | Literaturen

  11. Pingback: Ocelotl Roadkill | Literaturen

  12. Supertolle Rubrik, die ich gespannt verfolgen werde!
    Auf meinem Blog habe ich die Kategorie „Ehrenplatz für Buchhandlungen“, die in eine ähnliche Richtung geht. Bisher sind dort 3 Buchhandlungen aufgeführt, 2 weitere stehen schon in der Pipeline.

    Für michist dabei wichtig dieses bestimmte Gefühl von …
    •Gemütlichkeit.
    •Eigenem Charakter.
    •Von gelebter Bücherliebe.
    Ein Ort, an dem Bücher nicht nur Produkte sind 🙂

    Buchstabenbunte Grüße
    von das A&O

  13. Pingback: Die Kleinsten mit eigener Seite! | Literaturen

  14. Pingback: Kennst du (…)? Vol. III | Zeilen & Spalten

  15. Pingback: Buchnotizen Mai 2014 [Monatsrückblick] | Büchermuffels Buchnotizen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s