Stell dir vor es ist Apokalypse …


170571479_d11d098961_zund keiner rettet ein Buch.

Selbstredend eine grausame Vorstellung für jeden Buchliebhaber – auch wenn er nicht wüsste, für wen er nach dem Ableben der Menschheit seine liebsten Werke sichert. Irgendjemand wird schon kommen. Irgendjemand wird da lesen, worüber sich die Menschheit so den Kopf zerbrach, bevor sie sich dafür entschied, Radieschen von unten zu begucken. Diese Überzeugung macht regelmäßig angekündigte Weltuntergänge erträglich. Welche drei Bücher, fragte Tobias von Texte und Bilder nun also, würdet ihr retten? (luftdicht verschließen, einbuddeln, auf den Nachbarplaneten katapultieren ..) Tilman von 54books reichte den Stab an mich, der mich nun zu einer nahezu unmöglichen Antwort auf diese Frage nötigt. Nur drei.

1. Max Goldt – Der Krapfen auf dem Sims

Max Goldt ist eine Koryphäe, sprachlich, inhaltlich, thematisch. Um zu beweisen, zu welch sprachlicher Rafinesse der Mensch fähig war, ist Max Goldt unerlässlich.

2. Paul Watzlawick – Anleitung zum Unglücklichsein

Wir haben ja per se ein schlechtes Gedächtnis, was negative Erlebnisse anbelangt. Wie man auch nach der Apokalypse wieder unglücklich sein kann, zeigt dieses Standardwerk.

3. Michael Ende – Momo

Damit sie nicht wieder denselben Fehler mit den grauen Herren machen.

Ja, mutmaßlich hätte jetzt jeder mit intellektuellen Wälzern gerechnet. Wo ist mein Dostojewski, mein Goethe, mein Schiller, mein Joyce, meine Männer (also, Thomas, Heinrich und Klaus), wo Cervantes und Nabokov und Dickens und Maupassant und Zola und Balzac und Büchner und Sartre, Twain, Boccacio, Hugo und Camus und … die werden halt schon von anderen gerettet.

Man muss Nischen besetzen. Auch kurz vor der Apokalypse.

Ich nominiere folgende Retter des Papiers: dasgraueSofa & Bücherphilosophin

Foto: Flickr, Gernot Poetsch

Advertisements

13 Gedanken zu “Stell dir vor es ist Apokalypse …

  1. Oh es kursiert ja wahrlich… na wenn jeder 3 Bücher sichert, kann ja nichts mehr schiefgehen – und der gute Geschmack ist für das nächste Zeitalter wieder sichergestellt. lg

  2. Pingback: Apocalypse now! oder: RettetDieBücher! | skyaboveoldblueplace

  3. Danke fürs Zuwerfen des Stöckchen, das ich nur zu gerne auffange 🙂
    Bisher hatte ich leider noch keine Zeit es zu beantworten, aber ich überlege schon fieberhaft, welche Bücher ich retten würde. „Momo“ ist bei mir übrigens auch in der engeren Auswahl – was für ein wunderbares Buch.

    LG, Katarina 🙂

  4. Pingback: Bibliothek der geretteten Bücher | texte und bildertexte und bilder

  5. Pingback: (Die Sonntagsleserin) KW #15 – April 2014 | Bücherphilosophin.

  6. Pingback: [Die Sonntagsleserin] KW #15 – April 2014 | Phantásienreisen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s