Buchhandlung Böhm in Pfarrkirchen


Im niederbayrischen Rottal, in Pfarrkirchen, um genau zu sein, liegt die Buchhandlung Böhm. Zwei Filialen betreuen Doris und Sebastian Seibold mittlerweile mit Freude, Herzblut und großem Einfallsreichtum. Zuvor in familiärer Hand, übernahm Sebastian Seibold die Buchhandlung Böhm vor gut zwei Jahren. Nun wird das Gebäude abgerissen und neu aufgebaut, für viele bedeutete das einen tristen Aufenthalt in Containern oder anderen wenig charmanten Teilzeitunterkünften. Nicht so für die Seibolds. Sie entschlossen sich, einen alten englischen Oldtimerbus zu mieten und ihren Stammkunden auf diese Weise weiterhin treu zu sein.

BücherEmilDas Leben und Arbeiten im Bus ist eine ganz neue und besondere Erfahrung, dennoch hoffen die beiden natürlich, dass Emil, so der Name des fetzigen Vierräders, nur noch bis Oktober im Dienste der Buchhandlung Böhm unterwegs sein wird und dann der neue Laden bezogen werden kann. Wenn die Inhaber der Buchhandlung Böhm nicht gerade auf vier Rädern unterwegs sind, betreuen sie ein allgemeines Sortiment, mit einem Schwerpunkt auf Belletristik, Kinder – und Jugendliteratur und regionalen Titeln. Sie führen Lesungen durch, sind mit Büchertischen in umliegenden Kindergärten präsent und engagieren sich insgesamt sehr für die Leseförderung.

Trotzdem die Seibolds keine gelernten Buchhändler sind, er war in einem früheren Leben mal Bankkaufmann und sie Personalreferentin eines Automobilkonzerns, lieben sie doch ihren Beruf. Die Buchbranche ist offen für Quereinsteiger, für Menschen, die mit ihrer Liebe zur Literatur auch andere anstecken wollen – und können! Auf meine Frage, was denn so schön an der Arbeit in einer kleinen Buchhandlung sei, antwortete mir Doris Seibold Folgendes:

Das Schöne an der Arbeit in der Buchhandlung ist, dass man Menschen trifft, die ebenfalls Bücher gerne mögen und die auch die persönliche Beratung schätzen. Das größte Glück ist, wenn jemand, den man beraten hat, glücklich wiederkommt. Wir haben aber auch gerade im Sommer Touristen aus allen Teilen Deutschlands, die auf der Suche nach Urlaubslektüre für den Aufenthalt im Bäderdreieck sind. Gerade diese Klientel findet kleine, inhabergeführte Buchhandlungen wie wir es sind, toll. Ich denke, diese Vielfalt an Kontakten zu unterschiedlichen Menschen und der Austausch über die neuesten Lieblingsbücher macht die Arbeit in der Buchhandlung so besonders.

Auch hier kommt er wieder zum Tragen – der unmittelbare Kontakt zwischen Buchhändler und Kunde, der Austausch über die Lektüre, das Diskutieren und die Begeisterung über literarische Entdeckungen schweißen zusammen, binden aneinander. Anders als der Algorithmus eines Internet-Großhändlers, der zwar passende Äquivalente zum gerade beendeten Roman finden mag, sich aber nicht mit Leidenschaft darüber austauschen wird. Das unterscheidet den Buchhändler doch noch immer vom konventionellen Einzelhändler – seine Ware ist ein Kulturgut und Kultur verbindet. Wer sich also mal im Niederbayrischen aufhält, der ist herzlich eingeladen, der Buchhandlung Böhm einen Besuch abzustatten, er wird sich lohnen! Wer solange aber nicht warten will, der kann auf ihrer Homepage stöbern oder die Buchhandlung Böhm auf Facebook besuchen.

Emil2Kennt ihr auch eine kleine Buchhandlung, die hier vorgestellt werden sollte? Gehört euch eine und ihr wollt hier auftauchen? Dann bitte einen Vorstellungstext und Fotos an literatourismus@gmx.de!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Buchhandlung Böhm in Pfarrkirchen

  1. Das ist ja eine geniale Idee! Da wünscht man sich fast die Übergangslösung wäre permanent, auch wenn die Buchhändler das sicher anders sehen 😉
    Was ich besonders interessant finde, ist dass die Seibolds keine ausgebildeten Buchhändler sind. Ich persönlich hätte nicht gedacht, dass es in Deutschland, mit all den Ausbildungsberufen, möglich ist in einen so klar definierten Beruf einzusteigen. Aber natürlich ist Bücher verkaufen nicht Tischlern o.ä., da ist die Lesebegeisterung sicher im Einzelfall Ausbildung genug.
    Schade, dass ich nicht in der Nähe wohne, sonst hätte ich gleich morgen mal im Bus vorbei geschaut.

    LG, Katarina 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s